Die Anfänge

Der Uhrmachermeister Otto Isermann trotzt den widrigen äußeren Umständen und eröffnet gemeinsam mit seiner Ehefrau Johanne in Schwei (Kreis Wesermarsch) ein Fachgeschäft für Uhren, Schmuck, Radio und Augenoptik. Einige Jahre danach erweitert er das Tätigkeitsfeld um die Hörgeräte-Akustik.

Standortwechsel

Otto Isermann zieht mit Familie und Betrieb nach Westerstede um.

Generationenwechsel

Sohn Heiko Isermann übernimmt den Betrieb vom Vater und spezialisiert das Unternehmen im Laufe der nächsten Jahre auf die Hörgeräte-Akustik.

Wachstum

Dank sich ständig verbessernder Technik wächst der Bedarf an Hörsystemen.
Darauf reagiert Heiko Isermann und baut eine flächendeckende Versorgung der Schwerhörigen in Friesland, Ostfriesland und dem Ammerland auf.

Unternehmensnachfolge

Aus gesundheitlichen Gründen scheidet Heiko Isermann aus dem Unternehmen aus.
Die Betriebe in Aurich, Wiesmoor und auf Norderney werden zukünftig von seiner Ehefrau Rita Isermann-Boelssen weitergeführt.

Abschied

Heiko Isermann verstirbt an den Folgen seiner schweren Krankheit.
Mit Trauer im Herzen, aber auch mit großer Dankbarkeit für alles was er für seine Familie und seine Mitarbeiter getan hat, setzen wir seine Arbeit fort.

Hören Sie unsere Kundenstimmen

  • Mein Leben ist mit Hörgeräten erst richtig lebenswert geworden.

    Alma E.
  • Mir ist erst jetzt bewusst geworden, was ich vorher nicht gehört habe.

    Katrin S.
  • Es war schon gefährlich, weil ich z.B. im Hintergrund beim spazieren gehen keine Autos mehr gehört habe.

    Heinrich F.