"Hinter dem Ohr"-Geräte

Diese Geräte werden hinter dem Ohr getragen und sind per Ohrpass-Stück mit dem Ohr verbunden. Abhängig von der Form der Ohrmuschel und der Größe des Hörgerätes, sitzen sie hinter dem Ohr. Rein äußerlich kann man nicht erkennen, welche Leistung in ihnen steckt.

Informieren Sie sich jetzt

Optimal bei jeder Hörschwäche

Der Standard der Technik ist die digitale Signalverarbeitung. Seit Einführung der Digitaltechnik Mitte der 90-er Jahre haben digitale Hörsysteme ihre analogen Vorgänger nahezu verdrängt.

Mittels spezieller Anpaß- Software stelle wir die Hörsysteme auf Ihre individuellen Hörbedürfnisse ein. Die Geräte gibt es in allen Leistungsklassen.
Sie sind in jeder Farbe lieferbar, robust und widerstandsfähig.

An jede Hörschwäche anpassbar

Im Gegensatz zu den “Im-Ohr”-Geräten können “Hinter dem Ohr”-Geräte bei jeder Hörschwäche angepasst werden. Bei der sogenannten „offenen Versorgung“ kann man auf das Ohrpaßstück nahezu verzichten. Der Schall gelangt mittels eines hauchdünnen und kaum sichtbaren Schlauchs ins Ohr.

Genießen Sie ein freies Tragegefühl – wir beraten Sie gern!

Hören Sie unsere Kundenstimmen

  • Mein Leben ist mit Hörgeräten erst richtig lebenswert geworden.

    Alma E.
  • Mir ist erst jetzt bewusst geworden, was ich vorher nicht gehört habe.

    Katrin S.
  • Es war schon gefährlich, weil ich z.B. im Hintergrund beim spazieren gehen keine Autos mehr gehört habe.

    Heinrich F.